In der heutigen Episode unterhalte ich mich mit dem Berliner Rapper MUSA über seine deutschen und afrikanischen Wurzeln. Darüber, welch verzerrte Wahrnehmung wir hier von dem roten Kontinent haben und seine Erfahrungen, die er aus der Zeit in seiner zweiten Heimat Sierra Leone mitgenommen hat. Wir reden auch über seine anstehenden musikalischen Projekte, die er zusammen mit seinen guten Freunden Megaloh und Ghanaian Stallion voraussichtlich noch in diesem Jahr veröffentlichen wird. Ihr findet MUSA auf Facebook https://de-de.facebook.com/musablnngrtd/ und instagram @musablnngrtd und natürlich auf Megalohs Album Regenmacher.